über artefactum

 

Die galerie artefactum wurde von Lena Weisbek zur Vermarktung eigener Kunstwerke im Jahre 2008 gegründet. Seitdem hat artefactum ihren Wirkungskreis ständig erweitert und verkauft nicht nur Kunstwerke und Raumkunst internationaler Künstler, sondern bietet Unternehmen und Privatpersonen fundierte und professionelle Kunstberatung sowie nun auch einen Vor-Ort-Service und Überwachung der Montage der Kunstwerke bzw. Raumkunstobjekte.

 

Wir arbeiten direkt mit unseren Auftraggebern, wie Unternehmen oder (Innen/ -Architekten) zusammen, um individuelle und einzigartige Auftragskunst für unsere Kunden zu kreieren.

 

galerie artefactum möchte mit Kunstwerken Räumen eine Attraktivität und Ausstrahlung geben, so dass sich Menschen inspiriert fühlen und mehr Lebensfreude im Alltag erfahren. Sie unterstützt Unternehmen dabei, Unternehmenswerte mit Kunst wirkungsvoll und kreativ zu kommunizieren. 

  

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme 

oder auf Ihren Anruf unter 0049 (0)8138-92857.

 



artefactum stellt sich vor


 

 

Lena Weisbek

Dipl. Designerin/ FH

 

... ist  zuständig für die Beratung, Kreation und Ausstellungskonzeption und -gestaltung.

Als Kommunikations-Designerin und Art Direktorin berät sie seit vielen Jahren Unternehmen

und gestaltet Kommunikation. Seit 2006 widmet sie sich verstärkt der Fotokunst, kreiert und

vermarktet Kunst für Unternehmen und öffentliche Räume. Ihre Begeisterung für Kunst

und Fotografie möchte Sie weitergeben und damit auch weniger erfahrenen Kunstinteres-

sierten anzusprechen und den Zugang zur Kunst zu erleichtern.

 


 

 

   Unsere Projektgruppe für

   Öffentlichkeitsarbeit und Media

 

   Special thanks to Mathilde, Ombeline, Nathalie, Evelyn,

   Maëva, Teresa and Mélanie!

 



 

Abonnieren Sie unser Magazin und erhalten Sie interessante Artikel aus der  Welt der Kunst und des Designs hierArtefactum Gallery Magazin

 

          

       

 




 

artefactum. Eine Galerie und ihre Idee.

 

Lange träumte ich von der eigenen Kunstgalerie. Vor einigen Jahren kam ich dann auf die Idee, eine Onlinegalerie

ins Leben zu rufen, mit einem ehrgeizigen Ziel: Unternehmen und auch weniger erfahrenen Kunstinteressierten

die Suche nach passenden Kunstwerken und den Kunstkauf wesentlich zu erleichtern.

 

Durch meine Leidenschaft für Kunst und meine Onlineaktivität als Künstlerin bei Internetportalen für Kunst habe

ich festgestellt, wie schwierig es ist in der Masse der angebotenen Kunstwerken etwas gezielt zu suchen.

Viele Entscheider wie Unternehmen oder Innenarchitekten, die ihre Räume mit stilvollen und qualitativ hochwertigen

Kunstwerken ausstatten wollen, sind schlichtweg überfordert. Es ist auch ein enormer Zeitaufwand und erfordert

Kenntnis des Kunstmarktes, gerade auch im Bereich „Fine art“, insbesondere wenn man auch noch ein paar Kunst-

werke sucht, die zusammen passen sollen.

 

Meine Erfahrungen und zahlreiche Kontakte zu internationalen Künstlern aus verschiedenen Bereichen wollte

ich nutzen, um eine kleine, aber feine Onlinegalerie aufzubauen, die Unternehmen, Kunstinteressierte und Künst-

ler zusammenbringt und die Auswahl und den Erwerb der Kunstwerke vereinfacht. Mit der Galerie Artefactum

wollte ich kein weiteres Portal gründen, um Massen an Künstlern und Kunstwerken sehr unterschiedlicher Art zu

präsentieren, sondern etwas neues schaffen, was durch eine traditionelle Galerie bisher nicht möglich gewesen ist.

 

Mein Konzept war von Anfang an, das Angebot an Kunstwerken durch die sorgfältige Auswahl der Künstler und

ihrer Kunstwerke überschaubar zu halten, dafür aber qualitativ hochwertige und richtungsweisende Kunstwerke

und stimmige Künstler-Portfolios zu präsentieren.

 

Durch die Vorauswahl werden zusammenhängende Serien gebildet und auch in der Zusammenarbeit mit den

Künstlern neue Themenserien geschaffen. Für den Kunden bedeutet es, dass bei der richtigen Auswahl und gezielter

Zusammenstellung als Serie dadurch ein in sich stimmiges Ambiente erzeugt werden kann. Stilistisch passt alles

zusammen und kann theoretisch nebeneinander bzw. in einem Haus hängen.

 

Während der Zusammenarbeit mit meinen Kunden habe ich verstanden, wie wichtig es für sie manchmal ist, dass

sie „ihre“ Kunstwerke  in den Größen oder Ausführungen entsprechend ihrer räumlichen Situation erhalten können.

Deswegen wollte ich bei Artefactum nicht nur Kunstwerke in üblichen Formaten und Ausführungen für die Wand,

sondern darüber hinaus, auch Kunstwerke in ungewöhnlichen, extremen Formaten und auch Raumkunst anbieten.

So ist es möglich, mit den Kunstwerken aus unseren offenen Editionen nicht nur eine Wand zu schmücken, sondern

raumfüllende Kunstwerke zu realisieren, und z.B. eine große Wand mit einer Kunsttapete oder einem Raumteiler

außergewöhnlich und interessant zu gestalten.

 

Manche Kunden wünschen sich die Bedruckung mit unterschiedlichen Verfahren und auf individuellen Materialien.

Auch auf diese Sonderwünsche möchten wir eingehen und bieten Lösungen zu deren Realisierung, wobei wir hier

natürlich auch das mit der Zeit gewachsene Netzwerk aus Manufakturen und Dienstleister nutzen können, um die

höchste Qualität und einen bestmöglichen Service jedem Kunden individuell anzubieten.

 

Ein besonderes Angebot richtet Artefactum an Sammler - mit der Möglichkeit, exklusive Kunstdrucke aus limitierten

Editionen zu erwerben, die es nur bei uns gibt, und das zu attraktiven Preisen. Dadurch möchten wir auch Kunst-

liebhabern mit einem relativ geringen Budget den Reiz von Originalkunst erlebbar machen.

 

Die Zufriedenheit unserer Kunden, unabhängig davon, ob sie groß oder klein sind, liegt uns sehr am Herzen..

Im Laufe der Jahre hat die Galerie Artefactum ihren Wirkungskreis ständig erweitert und bietet neben den Kunst-

werken auch fundierte und professionelle Kunstberatung für Unternehmen und Privatpersonen sowie auf Wunsch

auch einen persönlichen Service und Überwachung der Montage der Kunstwerke bzw. Raumkunstobjekte vor Ort.

Für den unkomplizierten Kunstkauf haben wir außerdem einen Online-shop eingerichtet.

 

Wir möchten unseren Kunden den komplexen Kunstkaufprozess erleichtern und ihnen helfen, „ihre Kunst“ in einer

Art und Weise zu präsentieren, die sie begeistern wird.

 

Lena Weisbek Nov. 2014

Referenzen

Steigenberger Grand Hotel Spa Bildausstattung für die Hotelräume in Heringsdorf, Usedom / Deutschland

Fa. SATA GmbH & Co. KG Bildausstattung von zwei Bürogebäuden am Standort Kornwestheim / Deutschland

Kempinski Hotels Bildausstattung für die Luxus-Suiten im Kempinski Hotel Gravenbruch/ Frankfurt

Öffentliche Räume Ankauf von Serien und einzelner Bilder für Cafés, Praxen und Büros

Private Sammlungen Ankäufe zahlreicher einzelnen Werke für Privathäuser


Persönlicher Kundenservice +49 8138 92857

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

artefactum hat Kunst für: Empfangsräume, Geschäftsräume, Büros, Hotels, Restaurants, Cafés, Gasträume, Arztpraxen, Kliniken, Seniorenresiden-

zen, private und öffentliche Räume, etc...

 

direkt zum shop gehen

 

artefactum bietet Ihnen:

Handverlesene Kunst und Limitierte Editionen:

Fotokunst, Malerei, Grafik, Collagen, Mixed Media, intermediale Arbeiten.

Fineart Produkte: Fotoabzüge, Fineart Prints, Kunstdrucke auf Leinwand, gerahmte Drucke, Dibond, Acryl, Objektrahmen, etc...

 

Einzigartige Raumkunst: Design/Kunsttapeten, Raumteiler, Deckenbilder, Leuchtbilder, Klebefolie, Glasdruck, sowie Druck auf Wunschmaterialien.


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Copyright © 2017 Galerie artefactum. Alle Rechte vorbehalten. Jede Nutzung, ganz oder teilweise, ist ohne schriftliche Genehmigung streng verboten. AGB

 

Bilderquelle: Artefactum, Fotolia. All Rights Reserved. Any usage, in whole or in part, without written permission is strictly prohibited.

 

 

fotokunst online kaufen

kunst architektur

kunst im objektbereich

Counter